Themenbild Alterswohn- und Pflegeheim

Philosophie

Das Fundament der Pflege ist der Mensch in seinem Wirken am Mitmenschen mit seiner Beziehungsfähigkeit, Empathie und Professionalität. Wir möchten bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern die Brückenfunktion ausüben zwischen

  • ihrem individuellen und ihrem Gemeinschaftsleben
  • ihrem Gesund-Sein und ihrem Krank-Sein
  • der Komplementärmedizin, im Speziellen der Anthroposophischen Medizin und der Schulmedizin
  • ihren aktiven Zeiten (Pflege, Therapien, Anlässe, Kulturangebote, Visiten) und ihren Ruhezeiten (bewusstes Nachklingen, gesundes Verarbeiten)
  • ihrem zurückliegenden Leben und ihrer Zukunft
  • der Freude am Leben und der Begleitung im Sterben.

Damit diese Ziele erreicht werden können, wurden gegenüber den kantonalen Empfehlungen, drei zusätzliche Stellen geschaffen.

Unsere Pflegebegleitung besteht darin, wach und bewusst bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern nur dort unterstützend und beratend tätig zu werden, wo es gewünscht ist oder durch abhanden gekommene Fähigkeiten übernommen werden muss. 

Wir stützen uns dabei auf das Anthroposophische Menschenbild, das die leiblichen, seelischen und geistigen Grundlagen und Bedürfnisse des Menschen umfasst und einbezieht. In unserer Grundhaltung gehen wir davon aus, dass jeder Mensch in Freiheit denkend sein individuelles Schicksal selber zu gestalten und zu bestimmen fähig ist.