Sensorium - Das Erfahrungsfeld der Sinne

Monochord

Zupfen wir an einer Saite des Monochords, so ertönt sie in ihrem tiefsten Klang. Wir nennen ihn den Grundton. Durch einfaches Unterteilen der Saite - in ganzzahligen Verhältnissen - können sämtliche Töne / Tonschritte des diatonischen Tonleitersystems hör- und sichtbar gemacht werden. Zupft man die Saitenlängen 1, 1/2, 1/3, 1/4, 1/5, 1/6, 1/7, 1/8 an, so erklingt die Obertonreihe. Das sind Töne, die bei einem natürlich durch Stimme oder Instrument erzeugten Ton mitklingen.